Outotec: Pioniere im mobilen PLM

Outotec, ein finnisches Unternehmen im Anlagenbau für metall- und mineralverarbeitende Industrien, hat vor kurzem sein PLM-System auf den Smartphones und Tablets seiner Mitarbeiter implementiert.

Outotec ist somit ein wahrer Pionier beim mobilen Einsatz von PLM. Als eines der ersten Unternehmen weltweit verwendet Outotec eine wirklich mobile ENOVIA-Lösung.

Outotec ist ein finnisches Unternehmen, das Anlagen für die metall- und mineralverarbeitende Industrie baut. Henri Syrjäläinen, der bei Outotec als Senior Specialist- Engineering & PDM Applications für Entwicklung und Support von ENOVIA zuständig ist, sagt: “Mit ENOVIA auf einem mobilen Gerät werden im Vergleich zu einem normalen Computer 50% an Klicks eingespart. Die Mobilität führt zu mehr Effizienz und eröffnet eine neue Dimension bei der Benutzerfreundlichkeit.”

Man kann viel kontrollierter und effizienter in Echtzeit auf Produktinformationen zugreifen, man muss nicht mehr warten, bis ein Excel-Tabellenblatt aktualisiert wird.”

Sofortiger Zugriff

Das System läuft auf allen größeren Browser-Plattformen – iOS, Windows Mobile und Android, um nur einige zu nennen. Es wurde Mitte 2013 in Betrieb genommen. Das von Technia implementierte mobile PLM wickelt nicht nur Vertriebsprozesse ab, sondern wird auch in Produktion, Engineering und Produktentwicklung benutzt. Die TVCs (Technia Value Components) haben einen gehörigen Anteil an der schnellen Umsetzung und dem benutzerfreundlichen System – und sie ermöglichen den mobilen Zugriff.

Der größte Geschäftswert dieses mobilen PLM-Systems besteht darin, dass man damit sofortigen Zugriff auf Produktdaten hat, wodurch alle Beteiligten bares Geld sparen.

“Dadurch, dass wir zur richtigen Zeit die richtigen Informationen zur Verfügung haben, kann Outotec gewährleisten, dass den Kunden stets die aktuellen Informationen zur Verfügung stehen,” fährt Syrjäläinen fort. Auch TVC Structure Browser, File Manager, Graphic Reporting und Grid Browser wurden bei Outotec implementiert. auf die sowohl über die Desktop-Oberfläche als auch über den TVC Mobile Access zugegriffen werden kann.

“In den frühen 2000-ern, als die TVCs ins Leben gerufen wurden, machten wir uns auf, unseren Kunden das zu geben, was sie zu einer gelungenen Implementierung brauchten. Heute ist das ein wichtiger Faktor für Technias globale Expansion, und unsere Entwicklung geht natürlich weiterhin in die richtige Richtung, wenn man sich nur die weltweit zunehmende Nachfrage nach TVCs vor Augen führt. Letztendlich verkürzt das die Lieferzeiten und unsere Kunden erhalten für ihre Investitionen einen echten Mehrwert,” so Johan Lindström, der Director International Sales bei Technia.

Eine weitere wichtige Funktion der Implementierung des TVC Mobile Access bei Outotec besteht darin, dass man nun die Wartung der Anlagen überwachen kann, und bei einem Problem mit einer Komponente dies direkt im PLM-System erscheint.

Da so das Risiko für kostspielige Fehler minimiert wird, führt dies zu einer hohen Kosteneinsparung. Auch der Zeitaufwand für die Erstellung von Berichten wird deutlich reduziert.

Outotec kompakt

Outotec ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagentechnik für die Metall- und Bergbauindustrie mit 4000 Mitarbeitern in 24 Ländern. Das Unternehmen hat sich der nachhaltigen Nutzung von Rohstoffen verschrieben. Es liefert umweltgerechte, saubere Lösungen und Dienstleistungen für die Mineral-, Metall- und Energieindustrie sowie die Wasseraufbereitung. Das im NASDAQ OMXHelsinki, der finnischen Börse, gelistete Unternehmen entstand im Jahr 2006 durch einen Veräußerungsprozess von Outokumpu. Heutzutage geht die Hälfte der weltweiten Kupferproduktion auf die Schwebeschmelztechnologie von Outotec® zurück und ein Drittel der Schwefelsäure-Produktionskapazitäten in der Welt ist mit Outotec-Technologie ausgerüstet. Outotec verfügt über etwa 40 Produktlinien, die 500 verschiedene Produkte umfassen.